Wie alles begann…

 

Über die Homepage und das Projekt „Die Naturkammer“ möchte ich einige grundsätzliche Aspekte mitteilen:

Der Name ist eine Kombination aus „Naturgaben“ und „Schatzkammer“. Das Projekt „Die Naturkammer“ versucht, beides miteinander zu verbinden. Die Idee von der „Naturkammer“ ist aus dem Grundgedanken der Aktion „Mundraub“ entstanden, deren Ortsgruppe ich in Verden leite.


Die Aktion „Mundraub“ steht in Zusammenarbeit mit „Terra Concordia“ (lateinisch=  Erde in Eintracht bzw. Ausgeglichenheit der Erde). Die „Mundräuber“-Regeln besagen, dass ausschließlich nur Obst oder andere Naturgaben geerntet werden dürfen, die sich auf öffentlichem Grund und Boden befinden, damit keine Eigentumsrechte verletzt werden. Irgendwann ist mir die Idee gekommen, ob dasjenige, was auf öffentlichem Gelände funktioniert, nicht auch auf Privatgrundstücken möglich sein kann. Damit das Obst bereits schon in dieser Pflücksaison verwertet werden kann, wurde die Homepage als „schnelle Startversion“ ins Netzt gestellt und wird im Laufe der Zeit erweitert.

Die Kontaktmöglichkeiten sind nach Postleitzahlen geordnet. Dies ist nicht nur wegen der Pflückmöglichkeiten der Fall, sondern auch, damit sich Interessierte an einem Ort/ einer Gegend gegenseitig beim Verwerten der Früchte, wie z.B. Entsaften und Einkochen, beraten und unterstützen können. Falls es Gartenbesitzer geben sollte, die ihre Kontaktdaten nicht in die Datenbank eingeben möchten, so ist es auch möglich über das Kontaktformular die Daten in einer nicht-öffentlichen Form, direkt an mich, zu übermitteln. Gerne könnt ihr mir Lieder, Märchen, Rezepte, Berichte über Feste und anderes rund um die Jahreszeiten zusenden. Ich freue mich sehr! Denn der zweite Aspekt in diesem Projekt ist es, Feste und Brauchtümer rund um den Jahreskreis vorzustellen und, vielleicht auch, wieder neu zu beleben.


Meine Postanschrift lautet:
Marie-Ann Schwenk
Heinrichstrasse 12
D-27283 Verden (Aller)


In regelmäßigen Abständen, werde ich über die Entwicklung des Projekts berichten und Im Laufe des nächsten (oder des übernächsten) Jahres wird sich eine neue Homepage für die Feste und Brauchtümer rund um die Jahreszeit gestalten. Ansonsten würden zu viele Informationen auf einer Homepage gesammelt sein. Die Arbeit an diesem und anderen Projekten macht mir sehr viel Freude und ich möchte gerne etwas bewirken, das Nachhaltigkeit hat. Projektarbeit ist zeitintensiv und nicht frei von Unkosten. Deshalb wäre ich sehr dankbar, falls etwas Unterstützung in finanzieller Form, auf das SPENDENKONTO überwiesen wird.


Die Bankverbindung lautet:

Schwenk für die Naturkammer
Kreissparkasse Verden (Aller)
IBAN:
DE72 2915 2670 0020 3982 10

BIC:
BRLADE21VER


Hier sind in ERSTER LINIE Spenden in einer EINSTELLIGEN Eurosumme, also von 1 – 9 Euro ganz, ganz herzlich willkommen! Mit der Arbeit möchte ich die Unkosten decken und weitere Projekte gründen. Denn für die Zukunft, habe ich noch einige Ideen …


Für die Spenden bin ich ganz ausgesprochen dankbar!  Jedoch ist es leider NICHT möglich, eine Spendenbescheinigung auszustellen, denn „Die Naturkammer“ ist nicht als ein eingetragener Verein registriert. Über den Formmailer unter „Kontakt Wanderköchin“ könnt Ihr mich direkt Kontaktieren, für Fragen und Anregungen und – natürlich jederzeit – wenn Ihr spezielle Rezepte sucht.


Und bitte, bitte habt` Verständnis dafür, sofern ich für die Bearbeitung von Anfragen etwas Zeit brauche!

Mit naturverbundenen und kulinarischen Grüßen
verbleibe ich Ihre und Eure
„Wanderköchin“
Marie-Ann Schwenk

user 01

user 02

user 04

user 03